Deja vu, Brigitte Gertz-Ziegler

Kontaktdaten

  • Alleenstr. 18-20
  • 73230 Kirchheim unter Teck
  • Deutschland

Diese Präsentation ist auch in folgenden Sprachen verfügbar

Ansprechpartner

Bitte melden Sie sich an, um die Kontaktdaten des Benutzers zu sehen.

Über uns

Direkt zu Unsere Produkte

Unternehmen


2015 – 30 Jahre Deja vu


Weltweit gibt es kein Uhrenprogramm, das der Deja vu Kollektion an Vielfalt nahe kommt. Hunderte Fachhändler in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Frankreich haben das Potenzial der Produkte von Deja vu erkannt und präsentieren diese erfolgreich ihren Kunden. Durch regelmäßige Präsenz auf internationalen Fachhändlermessen wächst das Unternehmen stetig weiter, auch über die Grenzen Deutschlands hinaus, vor allem in Belgien und den Niederlanden.


Der Name Deja vu stand stets für Entwicklung und Innovation. Und so richtet sich der Fokus heute auf den Großhandel und das Internet. Trotz dieser Neuorientierung bleibt der bekannte Laden am Rossmarkt in Kirchheim unter Teck die Seele des Unternehmens. Als Flagshipstore ist er die Anlaufstelle für Kunden, die Deja vu Produkte unmittelbar sehen, fühlen und anprobieren wollen.


Ein schicksalhafter Ohrschmuck


Die Erfolgsgeschichte von Deja vu begann mit einem kleinen Wunder.


„20 000 D-Mark, dann können Sie meinen Laden übernehmen. Ich bin schwanger und gebe ihn auf.“ Das sagte die Inhaberin eines Kirchheimer Geschenkartikelgeschäfts vor 30 Jahren zu Brigitte Gertz-Ziegler, die schon in der Schulzeit und später während ihrer  künstlerischen und danach pädagogischen Ausbildung regelmäßig selbst gefertigten Schmuck verkauft hatte, um damit ihr Taschengeld aufzubessern. Ein eigenes Geschäft – das war Brigittes Traum, denn damals bot sie ihren Schmuck noch auf Kunsthandwerkermärkten zum Kauf an. Leider wusste sie genau, dass ihr zu dieser Kaufsumme mindestens 9 000 Mark fehlten, und ihr keine Bank Kredit geben würde. Schade um die tolle Chance.


Ein paar Tage später besuchte sie das Stadtfest in Nürtingen. Mit-ten im Getümmel sprach sie eine Frau an und fragte „Woher hast Du denn deine tollen Ohrringe?“ Als sie hörte, dass sie diese selbst herstellte fragte sie: „Kannst Du bis übernächste Woche zweitausend Stück davon liefern? Ich habe in Hockenheim einen Stand und möchte deine bunten Spiegelohrringe den Festival-Besuchern anbieten. Ich kann dir dafür 9 000 Mark anbieten“. Natürlich ging Brigitte Gertz-Ziegler freudig auf ihr Angebot ein. Es war wie ein Wunder. Völlig unerwartet hatte sie das nötige Startkapital. Und so konnte sie 1985 das Deja vu eröffnen. Man nannte es „das Lila-Lädle“.


1985 - die Geburtsstunde der kreativen Welt von Deja vu


Dieses Lila-Lädle war die Keimzelle der Marke Deja vu. Von Anfang an stand sie für den spielerischen Umgang mit Farben, Formen und Materialien. Ein vielseitiges Sortiment an Glasschmucksteinen, Per-len und Verschlusselementen sollte die Kundinnen zu kreativer Schmuckgestaltung anregen. An schöpferischer Inspiration und neuen Ideen herrschte in der firmeneigenen Werkstatt und bei den Kundinnen kein Mangel. Das Konzept setzte sich durch, und so wuchs aus dem zarten Pflänzchen in kurzer Zeit eine anerkannte Marke heran. Inzwischen arbeitet ein innovatives Team gemeinsam mit Brigitte Gertz-Ziegler mit fröhlicher Leidenschaft an der Umset-zung neuer Designs – der kreativen Welt von Deja vu.


Brigitte Gertz-Ziegler ist auf vielen Feldern zuhause. Aber ihr Schaf-fensdrang ließ sich nie auf rein gestalterische Ideen, die Suche nach immer neuen, interessanten Materialien oder die Entwicklung marktgerechter Produkte beschränken.


2000 – die wandelbare Deja vu Uhr wird zum Patent angemeldet


Der Wunsch vieler Kundinnen nach unverwechselbarem Schmuck, der den Charakter und die Einmaligkeit seiner Trägerin widerspiegelt, ließ den Gedanken einer modularen Schmuckuhr aus flexibel kombinierbaren Einzelkomponenten entstehen. Die wandelbare Uhr wurde nach einjähriger Entwicklung im Jahr 2000 zum Patent ange-meldet.


Die Deja vu Uhr lässt sich spielend leicht montieren. Abwechslungsreiche Designs, eine reiche Farbpalette und ein spannendes Spektrum von Materialien und Oberflächen ergeben unzählige Kombinationsmöglichkeiten. Die Kundin kreiert je nach Anlass, Garderobe oder Stimmung ihre Uhr selbst. Deja vu Uhren sind immer erlesene Unikate.


Bald folgte auf die wandelbare Uhr das wandelbare Deja vu Collier. Unterschiedliche Kettenstränge, Verschluss- und Verbindungselemente, ergänzt durch ausgefallene Anhänger, ermöglichen das originelle Gestalten individueller Schmuckstücke. Das Collier bietet sich als passende Ergänzung zur Uhr an.

Produkt

Deja vu Uhr

Für uns ist eine Uhr mehr als ein funktionelles Accessoire. Eine Uhr verkörpert das pure Leben....

Deja vu, Brigitte Gertz-Ziegler Alleenstr. 18-20 73230 Kirchheim unter Teck Deutschland +49 0702173663300 joerg.ziegler@dejavu.de

Produkt

Deja vu Collier

Kreieren Sie Ihren individuellen Halsschmuck. Das wandelbare Deja vu Collier lässt sich spielend...

Deja vu, Brigitte Gertz-Ziegler Alleenstr. 18-20 73230 Kirchheim unter Teck Deutschland +49 0702173663300 joerg.ziegler@dejavu.de

Produkt

Deja vu Anhängermodul

Das Deja vu Anhängermodul ermöglicht der Trägerin ihren ganz persönlichen Halsschmuck - passend zur...

Deja vu, Brigitte Gertz-Ziegler Alleenstr. 18-20 73230 Kirchheim unter Teck Deutschland +49 0702173663300 joerg.ziegler@dejavu.de

Produkt

Deja vu Uhr – Kollektion

Ehrgeizige Designs, ausgeführt in Silber, Edelstahl, Aluminium, Tombak, Acryl, synthetischen...

Deja vu, Brigitte Gertz-Ziegler Alleenstr. 18-20 73230 Kirchheim unter Teck Deutschland +49 0702173663300 joerg.ziegler@dejavu.de

Produkt

Messeneuheit - die wandelbare Tasche von Deja vu

Das Schmucklabel Deja vu präsentierte im August 2016 auf der internationalen Konsumgütermesse...

Deja vu, Brigitte Gertz-Ziegler Alleenstr. 18-20 73230 Kirchheim unter Teck Deutschland +49 0702173663300 joerg.ziegler@dejavu.de

Aussteller auf der folgenden Messe

Tendence 2017

24.06.2017 - 27.06.2017 Halle: 11.1 Stand: D 69