Deutsches Textilforschungszentrum Nord West gGmbH

Kontaktdaten

  • Adlerstr. 1
  • 47798 Krefeld
  • Deutschland

Diese Präsentation ist auch in folgenden Sprachen verfügbar

Ansprechpartner

Bitte melden Sie sich an, um die Kontaktdaten des Benutzers zu sehen.

Über uns

Direkt zu Leistungsspektrum

Das Deutsche Textilforschungszentrum Nord-West gGmbH (DTNW) ist eine Ideenschmiede für innovative Technologien, mit denen sich neue textile Produkte erzeugen lassen. Das DTNW ist im textilen Bereich der kompetente Partner rund um Funktionalität, Veredlung, Ökologie und Prüfung.

Wir haben unseren Forschungsschwerpunkt in der Funktionalisierung textiler Produkte. Diese finden in Flugzeugen, Autos, im Baugewerbe, in der Filtertechnik und in der Medizin Anwendung.

Die Kernkompetenz des Hauses ist die Erarbeitung neuer Technologien für technische und funktionelle Textilien, wobei sowohl betriebswirtschaftliche als auch ökologische Aspekte Berücksichtigung finden.

 

Das DTNW ist ein An-Institut der Hochschule Niederrhein und der Universität Duisburg-Essen. Wir verstehen uns als Mittler zwischen Forschung und Textilindustrie.

 

Die Forschungstätigkeit des DTNW ist organisiert in vier Arbeitsgruppen:

     

  • Physikalische Technologien und Textile Messtechnik,

  • Biotechnologie und Katalyse,

  • Supramolekulare Chemie und funktionelle Oberflächen sowie

  • Kolloidchemie und Nanotechnologie

  •  

 

Wir bieten auch Dienstleistungen an. Langjährige Erfahrungen im Prüfwesen im Bereich der chemischen und textilchemischen Analyse sowie in der mechanisch-technologischen Textilprüfung bietet die DTNW ÖP GmbH an. Im Rahmen des Arbeitsfeldes „Humanökologie von Textilien“ hat die DTNW ÖP GmbH die Zulassung der Internationalen Oeko-Tex® Gemeinschaft erhalten, die für eine Zertifizierung nach Oeko-Tex® Standard 100 erforderlichen Prüfungen durchzuführen und Prüfgutachten zu erstellen.

 

Zudem bieten wir industrielle Auftragsforschung an. Dazu gehören auch Hilfestellungen bei der Lösung textiler Probleme. Das DTNW könnte ein idealer Partner für Ihre Ideen sein. Wir forschen zielorientiert in Ihrem Auftrag. Unsere Wissenschaftler begleiten sie von der ersten Konzeption bis zur Umsetzung in eine neue Technologie.

Bei Fragen zur Auftragsforschung wenden Sie sich bitte an den geschäftsführenden Direktor Prof. Dr. Jochen Gutmann oder die Leiter der jeweiligen Arbeitsgruppen.

Leistungsspektrum

Direkt zu Besuchen Sie uns auf den folgenden Messen

Die Deutsche Textilforschungszentrum Nord-West gGmbH (DTNW) ist ein Forschungsinstitut, das vier Arbeitsgruppen beherbergt. Außerdem arbeitet es eng mit der DTNW ÖP GmbH zusammen. Die Forschung ist fokussiert auf innovative Technologien zur Funktionalisierung textiler Materialien.

 

Physikalische Technologie und Textile Messtechnik

Mithilfe physikalischer Methoden zur Funktionalisierung von Polymeroberflächen werden Grundlagen für neue Filtermaterialien, Verbundsysteme, Produkte für das Textile Bauen oder auch die textile Photovoltaik erarbeitet. Aktuell konzentriert sich die Forschungstätigkeit auf photoinitiierte Reaktionen zur Aufbringung dünner, funktioneller Schichten, die Barrierefunktionen ausüben, die Benetzbarkeit beeinflussen oder haftvermittelnd wirken. Die Arbeitsgruppe kann Hilfestellung geben hinsichtlich:

     

  • der Konzeption photochemischer oder plasmabasierter Prozesse zur

  • Funktionalisierung der Oberflächen von Polymeren

  • Strategien zur Haftungsverbesserung in Verbundsystemen, Laminaten, Kompositen

  • der Prüftechnik zu mechanischen und thermischen Eigenschaften von Faserpolymeren

  • Alterung und Langzeitverhalten von Faserpolymeren

  •  

 

Ansprechpartner Dr. Thomas Bahners

 

 

Biotechnologie und Katalyse

     

  • Strategien zur Reduzierung, Aufbereitung und Wiederverwertung von Brauch- und Abwässern

  • Integration von biobasierten Technologien in textile Produktionsabläufe („Weiße Biotechnologie“)

  • Lösungen für den Einsatz überkritischer Fluide in textilen Prozessen (wasserfrei)

  •  

 

Ansprechpartner Dr. Klaus Opwis

 

 

Supramolekulare Chemie und funktionelle Oberflächen

 

Oberflächenmodifizierung textiler Materialien

Anwendung von Cyclodextrinen

Antimikrobielle Oberflächen

Textilien als Wirkstoffdepots für kosmetische und pharmazeutische Anwendungen

Ciliatentest zur Ermittlung der Hautverträglichkeit hautnah getragener Textilien

 

Ansprechpartner Dr. Markus Oberthür

 

 

Kolloidchemie und Nanotechnologie

 

Es  werden Möglichkeiten zur Ausrüstung/Beschichtung harter und weicher Materialien z.B. mit Hilfe der Sol-Gel-Technologie erarbeitet. Über Ansätze der chemische Nanotechnologie lassen sich so funktionelle Oberflächen erzeugen. Eine Auswahl möglicher Effekte oder Eigenschaften ist im Folgenden gezeigt:

 

Wasser- und/oder ölabweisende Oberflächen

Abrasionsbeständige Oberflächen

UV-Schutzschichten

Flammschutz, halogenfrei

Photo-katalytische aktive Oberflächen

Farbige Schichten

Barriereschichten

Antibakterielle Oberflächen

 

Ansprechpartner Dr. Torsten Textor

Aussteller auf der folgenden Messe

Techtextil 2015

04.05.2015 - 07.05.2015 Halle: 3.1 Stand: A 34