FILD e.V. - Federation of International Lighting Designers

Kontaktdaten

  • Schaumainkai 91
  • 60596 Frankfurt am Main
  • Deutschland

Diese Präsentation ist auch in folgenden Sprachen verfügbar

Ansprechpartner

Bitte melden Sie sich an, um die Kontaktdaten des Benutzers zu sehen.

Über uns

Direkt zu Leistungsspektrum

Die „Federation of International Lighting Designers“ ist ein internationaler Berufsverband für Lichtdesigner und wurde im Dezember 2014 von zwölf Lichtdesignern bzw. Gestaltungs-Professoren aus Deutschland, Österreich und Belgien ins Leben gerufen.

Die Beleuchtungstechnik im architektonischen Umfeld ist nicht erst seit den LED-Lampen extrem komplex geworden. Die „Federation of International Lighting Designers“ (FILD), trägt diesem Umstand Rechnung. Die FILD versteht das Berufsbild des Lichtdesigners als fachliches Bindeglied zwischen Beleuchtungstechnik und Architektur – und zwar mit dem Anspruch, dass zeitgemäße Lichtlösungen am Stand der Technik den architektonischen Entwurf und die Designidee eines Gebäudes oder Raumkonzeptes wesentlich aufwerten können. Die Akzeptanz für Lichtdesign als eigenständiges, hochspezialisiertes Planungssegment bei Architekten bzw. Innenarchitekten zu erhöhen, ist daher eines der Anliegen der „Federation of International Lighting Designers“. Gegenüber der Lampen- und Leuchtenindustrie sehen sich die Mitglieder der FILD als interessensneutral.


Lichtdesigner aus allen Ländern können Mitglied werden

Wie es der Verbandsname bereits andeutet, orientiert sich der Interessensverband bei all seinen Bestrebungen international und lädt alle interessierten Lichtdesigner ein, sich um eine Mitgliedschaft zu bewerben. Architekten, Innenarchitekten und alle Interessierten können sich auf der Website der FILD informieren: www.fild.eu

Leistungsspektrum

Direkt zu Besuchen Sie uns auf den folgenden Messen

Fakten

Berufsverband von Lichtdesignern, -planern und -Professoren

Lichtgestaltung als Bindeglied zwischen zeitgemäßer Beleuchtungstechnik und anspruchsvoller Architektur.

Ziele

Etablierung von Lichtplanung als geschützter & eigenständiger Berufsstand.

Vereinheitlichung der Ausbildung zum Lichtdesigner.

Durchsetzung einer eigenen Honorarordnung.

Erhöhung der Akzeptanz für Lichtdesign als eigenständiges, hochspezialisiertes Planungssegment.

Festigung der Vorteile einer kompetent geplanten Beleuchtung im Bewußtsein von Entscheidungsträgern.

ZUR MITGLIEDSCHAFT: www.fild.eu

Aussteller auf der folgenden Messe

Light+Building 2016

13.03.2016 - 18.03.2016 Halle: 3.1 Stand: A 26