Technische Universität Chemnitz, Fakultät für Maschinenbau, Institut für Strukturleichtbau

Kontaktdaten

  • Reichenhainer Straße 31/33
  • 09126 Chemnitz
  • Deutschland

Diese Präsentation ist auch in folgenden Sprachen verfügbar

Ansprechpartner

Bitte melden Sie sich an, um die Kontaktdaten des Benutzers zu sehen.

Über uns

Direkt zu Besuchen Sie uns auf den folgenden Messen

Institut Strukturleichtbau - IST


Der notwendige Klimaschutz und die steigende Ressourcenknappheit erfordern die Bereitstellung neuer Technologien für die effiziente Nutzung von Rohstoffen und Energie. Im Vordergrund der branchenübergreifenden Forschungs- und Entwicklungsarbeiten am Institut für Strukturleichtbau (IST) stehen daher Leichtbaustrukturen mit hoher Leistungs- und Funktionsdichte sowie die zugehörigen Produktionsverfahren. Gemäß dem Chemnitzer Modell der Bivalenten Ressourceneffizienz (BRE-Strategie) wird eine hohe Material- und Energieeffizienz sowohl bei den ganzheitlichen Wertschöpfungsketten als auch bei der Nutzung der Bauteile und Komponenten angestrebt. Alleinstellungsmerkmal bilden hier seriennahe Prozesse zur Herstellung konturgerechter, belastungsangepasster Faserverbund- und Hybridstrukturen. Das IST koordiniert derzeit den einzigen Bundesexzellenzcluster auf dem Gebiet der Leichtbauforschung. Der Institutsdirektor, Univ.-Prof. L. Kroll leitet in Personalunion das An-Institut CETEX und das Kunststoffzentrum Oberlausitz am Fraunhofer IWU.


Professur Strukturleichtbau und Kunststoffverarbeitung


•    Fertigungstechnologien und Verarbeitungsmaschinen für Kunststoffbauteile mit Kurz-, Lang- und Endlosverstärkung

•    Kraftflussgerechte faser- und textilverstärkte Leichtbaustrukturen

•    Entwurf, Simulation, Prototypenfertigung und Erprobung von Hochleistungsbauteilen

•    Berechnung von Leichtbaustrukturen unter mechanischer, thermischer und medialer Belastung

•    Konstruktion und Herstellung von aktiven Verbundstrukturen mit integrierter Elektronik

•    Leichtbautragwerke für Anwendungen im Bauwesen

•    Handlingssysteme und Verkettungstechnik für seriennahe Technologien

•    Sondereinrichtungen für die Automatisierung von Fertigungsketten bei der Faserverbundherstellung

•    Hydraulische und pneumatische Antriebssysteme

•    Konstruktion von Sonderwerkzeugen für die Kunststoffverarbeitung

•    Competence Center of Extrusion (CCE), Recyclingtechnologien

•    Energie- und Materialeinsparung durch Technologiefusion

•    Ressourcen- und Energieeffizienz durch Hybridtechnologien

•    Fusion materialspezifischer Fertigungsprozesse zu durchgängigen, großseriennahen Technologien für die Herstellung von Leichtbaustrukturen

•    Funktioneller Leichtbau durch In-line und In-situ Verfahren

Aussteller auf den folgenden Messen

Techtextil 2015

04.05.2015 - 07.05.2015 Halle: 3.1 Stand: H 42

Texprocess 2015

04.05.2015 - 07.05.2015 Halle: 4.0 Stand: B 50